Dunkle Nächte, stade Zeit

Am 01.11.2021 erscheint die vierte Anthologie der Münchner Schreiberlinge. „Dunkle Nächte, stade Zeit.“ nimmt die Leser:innen mit in die Zeit zwischen dem 1. Dezember und dem 6. Januar. Und darum geht es:

Weihnachten und Rauhnächte
Wenn die Zeit der Wunder und das Fest der Liebe enden, beginnen die zwölf toten Tage außerhalb der Zeit.
Die Wilde Jagd bricht auf, sucht die Lebenden heim. Tiere reden. Menschen können einen Blick in andere, dunkle Welten werfen.
In diesen Nächten scheint alles möglich.
36 Tage. 36 Geschichten.
Die vierte Anthologie der Münchner Schreiberlinge entführt in die geheimnisvolle Welt zwischen den Jahren.

Thematisch passt jede Geschichte zu ihrem Tag, denn sie wurden entsprechend von den Herausgebenden Lucia Herbst und Matthias Sebastian Biehl angeordnet. Man liest sich so durch die aufregende Vorbereitungszeit bis Weihnachten, verbringt die Festtage mit seinen Liebsten, um anschließend möglichst unbeschadet durch die „toten Tage“ zu kommen. Ich liebe dieses Konzept!
Ich durfte das Gedicht „Jagd“ und die Kurzgeschichte „Auszeit unter wid(d)rigen Bedingungen“ zur Kurzgeschichtensammlung beitragen, worüber ich mich sehr freue.

Bestellen könnt ihr die Anthologie ab dem 01.11.2021 überall da, wo es Bücher und eBooks gibt! Falls ihr online bestellen möchtet, macht das gerne direkt bei dem Selfpublishing-Partner BoD!

Die Content Notes (Inhaltswarnungen) zu den einzelnen Geschichten werde ich verlinken, sobald sie online sind.